← Baumübersicht Menu

Elisabethenanlage

Blutbuche
Fagus sylvatica ‘Purpurea Latifolia’ (Veredelte Blut-Buche)

Dieser Baum gehört zur ersten Generation von Bäumen der Elisabethenanlage und könnte um 1860 gepflanzt worden sein. Er hat die äusseren Merkmale der Rotbuche in unseren Wäldern. Es ist die Blattfarbe, die diesen Parkbaum besonders macht. Im Alter können die Blätter, die bei jungen Bäumen eher kupfrig, grünbraun erscheinen, beinahe schwarzrot werden. Die Blätter sind oval eiförmig und ca. 8cm gross. Im Herbst verfärbt sich das Laub gelbbraun zum Teil auch orange. Die Blutbuche ‘Purpurea Latifolia’ ist eine vegetativ vermehrte Selektion braunlaubiger (rötlicher) Buchen.

Lateinischer Name Fagus sylvatica ‘Purpurea Latifolia’ (Veredelte Blut-Buche)
Pflanzdatum 1860
Baumalter (geschätzt) 175
Standjahre 163
Bildgalerie öffnen ↗
Blutbuche

Standort

Diese Blutbuche gehört mit ein paar wenigen, verbliebenen Bäumen zu jener Bepflanzung die nach Fertigstellung der Grabenanlagen noch im 19. Jahrhundert gesetzt wurden.

Indem Sie mit dem Besuch der Seite fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Datenschutz